>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fragen und Antworten. Über Matcha Pulver, Matcha Tee

Woher ist der Matcha den ich auf www.matchaworld.ch kaufen kann?
Unser Matcha kommt aus Japan, aus den  Präfekturen
Aichi, Kagoshima und Miyazaki.

Kann man den Matcha den es auf www.matchaworld.ch zu kaufen gibt bedenkenlos trinken?

Ja, bei uns können Sie nur
Bio-zertifizierten Matcha kaufen. Dieser unterliegt strengsten Kontrollen. Mehr dazu unter der Rubrik Qualität. Wir konsumieren unsere Produkte selber täglich.

Was ist mit Fukushima, ist der Matcha eventuell verstrahlt?

Nein, die Präfekturen in denen unser Matcha und Benifuuki angebaut wird,
sind bis zu 1600 Km entfernt. Jede Lieferung wird strengstens kontrolliert. Mehr dazu unter der Rubrik Qualität. Des weiteren hat das Bundesamt für Gesundheit eine Verordnung dazu erlassen. Anbei der Link: www.admin.ch

Gibt es einen Unterschied zwischen Matcha der aus Japan kommt  und dem aus Thailand, Taiwan, Korea oder China?

Ja, und diese Unterschiede sind sehr gravierend.

  • Beim Matcha aus Japan werden bei der Ernte die zartesten obersten Sprossen gepflückt und möglichst schnell schonend gedämpft sowie anschließend schonend getrocknet. Beim Matcha aus Thailand, Taiwan, Korea oder China ist dies so ähnlich, nur dort werden die Teeblätter nicht schonend gedämpft um die Fermentation zu stoppen, sondern die Teeblätter werden in grossen Pfannen über dem Feuer erhitzt. Dieses Verfahren zerstört zum grössten Teil alle wichtigen Inhaltstoffe.



  • Ja, Matcha aus Japan wird traditionell aus den grünen Teesorten Tencha und teilweise auch aus Gyokuro durch Weiterverarbeitung gewonnen. Bei der Weiterverarbeitung werden nur die Blattanteile und nicht die Stängel oder Adern verwendet. Tee, der nicht aus Tencha gewonnen wurde heisst Konacha (jap. 粉茶, Pulvertee). Bei Tencha (jap.: 点茶 geschlagener Tee) handelt es sich meist um jungen, etwa drei bis sechs Wochen vor der Ernte beschatteten Tee. Wie bei anderen Schattentees entwickeln sich so in der Pflanze mehr Koffein, Aminosäuren und bestimmte Bitterstoffe. Beim Matcha aus Thailand, Taiwan, Korea oder China handelt es sich meistens um Micro Cha. Das ist “Matcha” aus ganzen Teeblättern (also mit Stängel und Adern), aus (unbeschattetem) Sencha, oder aus (halbbeschattetem) Kabusecha. Das  ist streng genommen kein echter Matcha, sondern Teepulver.



  • Beim Matcha aus Japan wird im anschließenden Verarbeitungsschritt der Tencha in Granit- oder Steinmühlen schonend und langsam vermahlen um zu verhindern, dass die Temperatur nicht über 30C° steigt (da sonst die wichtigen Inhaltstoffe zerstört werden) , bis ein sehr feines und leuchtend hellgrünes Pulver entsteht. Dieser Schritt nimmt sehr viel Zeit in Anspruch – etwa nur 30 g in einer Stunde (!) –  und erklärt auch einen Teil der hohen Herstellungskosten. Matcha aus Thailand, Taiwan, Korea oder China wird zum grössten Teil in Industriemühlen aus Metall gemahlen, diese werden zu heiss und zerstören weitere Inhaltstoffe.



Ein interessanter Bericht, klichen Sie einfach auf das Logo



 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü